Ihr Warenkorb ist leer. 

Rohstoffe

Neben den Bausteinen des HUSSA VITAL KONZEPTES werden für ein vollwertiges Futter natürlich noch weitere Rohstoffe benötigt. Da wir nichts zu verbergen haben und hinter allen unseren eingesetzten Komponenten stehen möchten wir Ihnen gern aufzeigen, warum wir welche Rohstoffe einsetzen. Sie sollen ein gutes Gefühl haben wenn Sie unsere Hundefutter verfüttern.

Rindertalg

Rindertalg ist das gereinigte, aus den Körpern von Rindern gewonnene Körperfett. Es wird in Futtermitteln und der Lebensmittelherstellung eingesetzt.
Fette sind die wichtigste Energiequelle im Futter. Daneben enthalten sie essentielle, ungesättigte Fettsäuren, die lebenswichtige Aufgaben im Stoffwechsel übernehmen. So gibt es Vitamine, die nur zusammen mit Fetten vom Körper aufgenommen und verwertet werden können Akzeptanz und Verträglichkeit sind im allgemeinen sehr gut.

Fette pflanzlicher Herkunft oder Geflügelfette enthalten durchschnittlich höhere Anteile an ungesättigten (=essentiellen) Fettsäuren. Dadurch sind sie allerdings weniger stabil, sodass ein größeres Risiko für Oxidation

(=ranzig werden) besteht und in der Regel mehr Antioxidationsmittel eingesetzt werden müssen um die Stabilität für die Mindesthaltbarkeit eines Futters zu gewährleisten.

Zum Beispiel beinhaltet HUSSA JUNIOR bei hohem Rohfettgehalt eine ausgewogene Mischung von Geflügel-, Rinder- und Fischfett (=Lachsöl). Damit ist ein optimales Fettsäuremuster mit hohen Anteilen an ungesättigten Fettsäuren (Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren) bei guter Langzeitstabilität des Fettes gewährleistet.
Das richtige Verhältnis der Fettsäuren zueinander ist dabei wichtiger als die Frage, aus welchen Fetten dieses erzielt wird ("Nährstoffdenken" statt "Komponentendenken").

Geflügelfleischmehl

Die Begriffe „Geflügelmehl“ und „Geflügelfleischmehl“ werden in der Heimtierbranche weitgehend synonym gebraucht. Manche Leute haben den Eindruck, dass hinter diesen Begriffen zwei verschiedene Rohstoffe stecken. Das dürfte in der Regel wohl ein Irrtum sein!

Es gibt zwar auf den Rohwarenmärkten ein gewisses Volumen an getrocknetem Hühnchenfleisch, - aber dieses wird weitgehend in der Lebensmittelindustrie zum Beispiel zur Herstellung von Trockensuppen verarbeitet. Entsprechend kostet diese Ware sehr viel.

Die in der Heimtierbranche üblicherweise eingesetzte Rohware wird aus Nebenprodukten hergestellt, die bei der Schlachtung von Hühnern und Puten entstehen.

Bei allen für unsere Produkte verwendeten tierischen Rohstoffen handelt es sich um frisch verarbeitete, hochwertige Proteinquellen (was regelmäßig überprüft wird), die von gesund geschlachteten Tieren stammen und daher grundsätzlich und ohne Bedenken vom Menschen komplett verzehrt werden könnten. Allerdings werden einige Körperteile heutzutage nicht mehr bzw. nicht mehr vollständig für den menschlichen Verzehr vermarktet.

Vom Geflügel werden meistens nur die Schenkel oder Brustfilets verkauft. Die nicht als Lebensmittel vermarkteten Teile werden erhitzt, getrocknet und zu Trockenfleischmehl vermahlen. Dieses zeichnet sich durch sehr gut verdauliche Inhaltsstoffe mit einer hohen biologischen Wertigkeit aus. Es eignet sich hervorragend für die Herstellung von Hundenahrung.